Der erste, eigene Sattel…

Die GoMeiers sind mit einem Anhänger, der gut 140 Sättel fast, für dieses Wochenende von Deutschland in die Schweiz eingereist. Ziel war die White Horse Ranch mit neuen Sätteln einzudecken. Köchlis haben nach vielen schlecht sitzenden Sättel mit GoMeiers gute Erfahrungen gemacht und konnten Sie uns allen mit gutem Gewissen weiterempfehlen. Gespannt waren alle, welcher Sattel denn nun auf ihr Pferd passen wird…

Am Samstag Nachmittag kam dann auch Gin dran. Ich liess ihn kurz davor noch in der Halle kurz auspowern, damit er einerermassen ruhig steht bei der Sattelanprobe. Schliesslich haben wir das Satteln nur  3x davor geübt und von Routine kann da nicht gesprochen werden. Für ihn ging das alles etwas lange, aber er machte sich ganz gut, wenn er gehen Schluss auch immer ungeduldiger wurde. Sogar das Gurten klappte ganz gut, für das wir das nie richtig gemacht haben.

Herr GoMeier bracht erst einen Sattel nach dem anderen. Obwohl man bei Gin meint, dass er breit ist, waren die ersten sechs, sieben aufgelegten  Sättel alle zu gross im Schulterbereich oder fielen nach hinten resp. nach vorne, da er ja sehr kurz gebaut ist. Dann gruben Sie die unteren Sättel nach vorne und langsam besserte sich das Bild der Passform. Am Schluss blieben drei Sättel übrig, die passten. Einer mit einem quadratischen Skirt  im Antik-Styl mit einer Sitzfläche aus Elefantenhaut, einer im Antik-Style mit silbernen Conchos und Basket- und Floralpunzierung und ein heller Sattel, der allerdings nicht ganz optimal sitzte. Gross war dann die Auswahl auch nicht mehr. Der helle fiel schon weg und die Elefantenhaut erweichte mein Herz auch nicht. So blieb der gut verzierte, mittlere Sattel übrig. Das er mir fast zu viel Bling-Bling dran hat und der Peis auch im allerobersten Segment spielte wurde somit nebensächlich. Hauptsache er sitzt!

Ein Tag später kommt dann die Ernüchterung – der Kaufrausch ausgeschlafen – ,ob die Entscheidung wirklich richtig war. Sehr viel Geld habe ich da liegen lassen. Passt der Sattel wirklich? Und wird er Gin auch zukünftig gehen? Und wenn nicht, krieg ich wenigsten einen grossen Teils des hohen  Kaufpreises wieder heraus? Habe ich den Preis mit der Aussage, dass mir er Antik-Style gefällt, vielleicht selber so hoch festgesetzt und dadurch wurden die anderen, wahrscheinlich günstigeren Sättel gar nicht ausprobiert? Viele Gedanken schwirren durch den Kopf.

Jedenfalls hat Gin nun einen Sattel, der im passen sollte, mir soweit auch gefällt und mit dem wir sicherlich unsere ersten Reitversuche starten können. Somit ist das Ziel erfüllt. Qualität ist ebenfalls top. Und der Preis wird sich mit jedem erfolgreichen und spassigen Tag,  welche wir hoffentlich haben werden, auch relativieren.

 

Follow us on Instagram
Loading...
Zitate
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.